Die unartigen Kinder: Redefreiheit, Pressefreiheit, Petitionsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Vereinigungsfreiheit, gemeinfrei

Auf der Meinungsplattform fischundfleisch.at herrscht zur Zeit ein besonders reger Gedankenaustausch über die weitere Handhabung der Meinungsvielfalt innerhalb der veröffentlichten Beiträge. Durch heftigen Beschuss aus Twitter und der damit ausgelösten Diskussionen um den in den Blogbeiträgen immer wieder veröffentlichten Unsinn durch Esoteriker, Ufogläubige, Verschwörungstheoretiker und Impfgegner sehen sich die Betreiber der Plattform nach Ansicht der Autorin Silvia Jelincic an einem Punkt angelangt, wo wir mit fischundfleisch, einem Startup, einen Schritt weiter gehen müssen.“ Geschickterweise ist die vorauseilende Überschrift ihres Artikels „Meinungsfreiheit: Wie scheinheilig sind wir?“ (Quellen) (mehr …)

Advertisements