Der Astrophysiker Harald Lesch, bekannter wissenschaftserklärender Fernsehmoderator und neben seiner Professur für Physik auch Lehrbeauftragter für Naturphilosophie, ist nach Angaben des Domradios der Ansicht, dass womöglich „die Menschen (…) die einzig intelligenten Wesen in der Milchstraße“ seien. Weiter heisst es: „Das Universum hat sich mit uns jedenfalls eine Menge Arbeit gemacht“ (Quelle). Das Domradio zitiert dabei aus einem Interview mit Lesch aus einer aktuellen Beilage der Süddeutschen Zeitung. (mehr …)

Advertisements

Charles Darwin gemeinfrei

Die Giordano-Bruno-Stiftung (GBS) hat vor rund einem Jahr gemeinsam mit dem Schriftsteller Max Kruse ein schon längst überfälliges Projekt unter dem Namen Evokids gestartet, gleichzeitig mit der Veröffentlichung des Buches „Urmel saust durch die Zeit„. Die Hauptfigur „Urmel“ wurde deutschlandweit bekannt durch die im deutschen Fernsehen ausgestrahlte Fernsehproduktion des Hessischen Rundfunks aus der Augsburger Puppenkiste mit dem Marionettenstück „Urmel aus dem Eis„.
Seit dem Start der Initiative vor einem Jahr erklärt Urmel als Maskottchen den Kindern die Grundzüge der Evolution. Dabei wird auch das Ziel verfolgt, das Thema in Pilotprojekten als Unterrichtsfach in die Grundschulen zu bringen. (mehr …)

Vor einiger Zeit hatte ich einige sehr interessante Video-Dokumentationen unter dem Begriff „Die Wiege der Menschheit“ hier eingestellt. Dabei war auch eine ausführliche Dokumentation über die Erforschung des Unterschieds zwischen Menschen und Schimpansen, in dem die neuesten Erkenntnisse über die kognitiven und rituellen Fähigkeiten von Schimpansen und Bonobos mit denen der Menschen verglichen wurden.
Jane Goodall hat zu dieser Forschung erheblich beigetragen und entdeckt, dass der einzige wirkliche Unterschied zwischen Menschen und Schimpansen unsere hochentwickelte Sprache ist. Sie ermahnt uns in diesem TED-Vortrag (TED = Technology, Entertainment, Design), diese Sprache dazu zu benutzen, um die Welt zu verändern. Zwar ist der 27minütige Vortrag bereits von 2002, aber er ist nach wie vor ausgesprochen spannend – und mit deutschen Untertiteln. (mehr …)

Charles Darwin gemeinfrei

Einen recht interessanten Kurzfilm haben Studierende der  Mediadesign Hochschule Berlin im Rahmen einer öffentlichen Abendveranstaltung der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften im Jahre 2009 mit dem Thema „Was ist Evolution?“ erstellt. Die seit 2006 jährlich stattfindende Veranstaltung unter dem Namen Salon Sophie Charlotte im Akademiegebäude am Berliner Gendarmenmarkt hatte in dem genannten Jahr das Thema „Die Evolution empfängt Ihre Kinder“. Überraschend vielfältig waren die Antworten der Besucher der Veranstaltung, die für das Media-Projekt bereitwillig vor die Kamera getreten sind und über Evolution aus ihrer Sicht gesprochen haben. Interessant und kurzweilig! (mehr …)

Der unter der wissenschaftlichen Beratung des Evolutionsbiologen Prof. Dr. Ulrich Kutschera von der Universität Kassel/Stanford University entstandene und etwa achteinhalbminütige Film über die Evolution vermittelt dem Zuschauer, warum das Design der Evolution so ist wie es (derzeit) ist. Zudem verdeutlicht der Inhalt des Videos, warum wir bestimmte unnütze Dinge wie das Steißbein oder den Blinddarm noch mit uns herumtragen oder warum wir uns verschlucken bzw. sogar dadurch ersticken können. Doch nicht nur der Mensch hat einige nutzlose Überbleibsel wie die Weisheitszähne in seiner Biologie integriert, auch Schlangen haben bspw. noch „Beinreste“, die sie schon lange nicht mehr benötigen. „Nobody is perfect“ möchte man da sagen, und in der Tat ist unsere Biologie durch die evolutionäre Entwicklung erschreckend anfällig für Veränderungen – und gerade deshalb so gut funktionierend. Ein Video aus dem Youtubekanal Wissensmagazin. (mehr …)

Kuchen – gemeinfrei

Der US-amerikanische Philosoph Daniel Dennett hat eine besonders humorvolle Art und Weise, über die Evolution zu sprechen. Dazu gehört auch, dass er bei einem TED-Talk (TED = Technology, Entertainment, Design) die Fragen stellt, warum Babies niedlich und Kuchen süß sind und diese Fragen auf eine Art und Weise beantwortet, die man nicht erwarten würde. Insofern ist das nicht ganz achtminütige Video mit einem Dennett in humoriger Plauderlaune wieder sehenswert und natürlich mit deutschen Untertiteln. (mehr …)

Denkerclub – gemeinfrei

Passend zu den letzten TED-Talks (TED = Technology, Entertainment, Design) und Videos über Täuschungen des Gehirns, Intelligenz und Bewusstsein, Gefährlichkeit der Meme, Autismus sowie dem Erleben eines Schlaganfalls spricht heute der US-amerikanische Philosoph Daniel Dennett auf humorvolle Art und Weise über das Bewusstsein, seinen Tricks und Tücken und der Wahrscheinlichkeit, dass unser eigenes Bewusstsein nicht verstehen und unser Gehirn uns zumeist aktiv und „sehenden Auges“ in die Irre führt. Das rund 21minütige Video ist interessant und kurzweilig – und mit deutschen Untertiteln versehen. (mehr …)