Stalingruen

Grüner Stalin
gemeinfrei

Dem trotz aller Proteste bisher konsequent verfolgten Ausstieg der rot-grünen niedersächsischen Landesregierung aus HannoverGen, einem Schülerprojekt über molekularbiologischen Lehrstoff sowie den damit verbundenen ethischen Diskussionen, folgen nun die Grünen in Sachsen-Anhalt nicht nur mit der Forderung nach einem Ausstieg aus dem Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen, sondern auch gleich mit der Forderung nach einem Ausstieg aus der Forschung. Gentechnologie ist nach deren Meinung schlecht, und zwar so schlecht, dass noch nicht einmal darüber geforscht werden soll. Das politische Meinungsbild über die  Gentechnologie möchten demzufolge ganz dogmatisch die Grünen ganz alleine bestimmen, und die Freiheit der Forschung soll in völliger Verfassungswidrigkeit bewusst unterbunden werden.

Die Grüne Partei versucht über einen Trick ein ganzes Land dazu zwingen, sich ihren Vorstellungen von einem Ausstieg zu unterwerfen. Der ist nämlich in ihrem Forderungenkatalog nachzulesen und besteht aus den berüchtigten zynischen Zwickmühlen, derer sich Diktatoren wie Stalin gerne bedienten. Nach dem Katalog sollen nämlich gentechnisch veränderte Pflanzen nur noch dann zugelassen werden, wenn sie von der Gen-Forschung als zweifelsfrei unbedenklich ausgewiesen werden. Gleichzeitig soll aber das Land Sachsen-Anhalt die Finanzierung genau dieser Forschung verweigern und, um auch wirklich zum gewünschten genfreien Ergebnis zu kommen, zusätzlich dem Bundessortenamt untersagt werden, Pflanzenprüfungen bei genveränderten Pflanzen vornehmen. Es bleibt demzufolge nur noch dem Gentechnologie-Unternehmen die Prüfung selbst vorzunehmen. Die wird aber selbstverständlich nicht anerkannt, weil die Prüfungen und die dazugehörigen Wissenschaftler von diesen Unternehmen bezahlt werden und deshalb von vorne herein als befangen und einseitig gelten. Ganz in stalinistischer Idiotie ist also ganz gezielt nach den Vorstellungen der Grünen niemand mehr da, der die Gen-Pflanzen als unbedenklich erklären könnte, und damit gelten alle Gen-Pflanzen per definitionem als bedenklich. Die Grünen als Doktrinverkünder, wer hätte das je gedacht.

Die Grünen sind auf dem besten Weg, zumindest in gentechnologischer Hinsicht zu einer zunehmend idiotisch verblödeten ideologisch verblendeten Stalinistenpartei zu verkommen, ganz im Sinne eines Systems, in dem nicht die Freiheit der Forschung, sondern die grüne Doktrin zählt. Der stalinistische Ideologe Trofim Lyssenko hat schliesslich erfolgreich vorgemacht, wie unwissenschaftliche ideologische Verblendung einen ganzen Wissenschaftszweig nachhaltig über Jahrzehnte hinweg zerstören kann – kurioserweise ebenso innerhalb der Gen-Forschung, und mir scheint, dass die Grünen genau diesem Lyssenkoismus verfallen sind. Sie wollen die Forschung über Gentechnologie gänzlich unterbinden, denn sie wollen keinesfalls zu erwartende neutrale Ergebnisse, die ihre Ideologie umgehend widerlegen würde. Sie wollen ausschliesslich ihre grüne stalinistische Gentechnologiefeindschaft als Doktrin verbreiten, unabhängig vom Wahrheitsgehalt, ganz nach ihrem parteiideologisch ausgerichtetem Nonsens, durchzogen von wissenschaftlicher Unkenntnis. Märchen als politische Leitlinie.

Vielleicht sollten die Grünen sich doch einmal intensiv mit dem Dunning-Kruger-Effekt auseinandersetzen, denn soviel unwissenschaftlicher und selbstüberschätzender Unfug wie derzeit aus dieser Partei zu hören und zu lesen ist, ist ja kaum noch zu ertragen. Viel schlimmer ist jedoch etwas ganz anderes:
Es ist kaum zu glauben, dass wir nach dem Dritten Reich gegenüber einer angeblich demokratischen Partei, die aus den Doktrinrebellen der 68er Bewegung entstanden ist, die Freiheit der Forschung einklagen und somit auf die Einhaltung der Verfassung bestehen müssen. Es wird Zeit, sie abzuwählen und sie in die Wüste zu schicken!

Siehe auch:
Astrodicticum Simplex – Aufklärung über Gentechnik verboten: Niedersachsen schafft Schülerlabor HannoverGEN ab
Novo Argumente – Grüne Gentechnik: Zum Wohl der Menschheit und des Planeten
Frischer Wind – Gentechnikfreies Sachsen-Anhalt?
Niedersachsen muss bildungsfrei werden
Zu viel Wissen schadet den Schülern!
Schiessbude Wissenschaft
Wie wissenschaftlicher Fortschritt zum Erliegen gebracht und nachhaltig zerstört wird