Vor einiger Zeit hatte ich einen interessanten TED-Talk in meinem Blog, in dem Hanna Brencher von Liebesbriefen an Unbekannt erzählt und somit Menschen, die dringendst der Zuwendung bedürfen, ein wenig Aufmerksamkeit schenkt. Der Blogger Tinyentropy (übrigens ein interessantes Blog) wies mich auf die free hugs-Aktionen hin, die inzwischen auf der ganzen Welt und eben auch hierzulande immer wieder in mehreren Städten initiiert werden, bei denen Passanten „kostenlos“ umarmt werden. Im Youtube-Kanal des Humanistischen Pressedienstes hpd fand ich nun ein Interview mit Gudrun und Hilde aus Berlin, in dem sie von dieser Idee, ihren Aktionen und ihren Begegnungen mit Menschen erzählen.

Direktlink zum Youtube-Video

Siehe auch:

Hannah Brencher: Liebesbriefe an Unbekannt