Allegorie des Glücks
gemeinfrei

Der vielschichtige Begriff Glück gehört zu den erstrebenswertesten Emotionen der menschlichen Natur, doch letztendlich ist es einer der am schwersten fassbaren Zustände überhaupt. Seit einiger Zeit jedoch wird gezielt wissenschaftlich erforscht, was uns eigentlich glücklich macht. Um hier eine Antwort zu finden, hat Matt Killingsworth die Applikation „Track Your Happiness“ entwickelt, mit dem er bei rund 15.000 Menschen mit über 650.000 Abfragen deren Gefühle in Echtzeit erfasst hat und einen aussagekräftigen Datenbestand erstellen konnte. Das Ergebnis ist überraschend. Wir sind am glücklichsten, wenn wir uns ganz auf das reale Hier und Jetzt konzentrieren. Tagträumereien jedoch machen stets unglücklicher. Ein interessanter TED-Vortrag (TED = Technology, Entertainment, Design), der zum Nachdenken anregt. Mit deutschen Untertiteln.

TED – Ideas worth spreading

Advertisements