Ehrlich gesagt weiss ich trotz steigender Suchanfragen nun gar nichts mehr zu dem Schwachsinn über den angeblichen Weltuntergang zu schreiben – ausser dass bei manchen der ganz persönliche Heim-Weltuntergang stattfinden könnte. Das jedenfalls meint Harald Lesch in Bezug auf das Versäumnis, wegen des nicht stattfindenden Weltuntergangs am 21.12.2012 für das drei Tage später stattfindende Weihnachtsfest entsprechende Geschenke einzukaufen. Diese Ansicht hat er schon vor einiger Zeit vertreten, nämlich im Anschluss an eine sehr interessante und sehenswerte Vorlesung, welche er im Rahmen eines  physikalischen Kolloquiums im Juli 2011 an der Universität Bayreuth gehalten und Fragen der Studierenden beantwortet hat. Die von ihm unter dem Gelächter der Studierenden als „allerletzte Frage“ bezeichnete Frage einer Studentin zu Däniken und Weltuntergang 2012 hat er recht ausführlich und witzig beantwortet und ist hier in einem kurzen Ausschnitt zu sehen.

Direktlink zum Youtube-Video