Vor einiger Zeit hatte ich ihn mit einem TED-Vortrag (TED = Technology, Entertainment, Design) schon einmal in meinem Blog: Michael Shermer, us-amerikanischer Wissenschaftsjournalist, Wissenschaftshistoriker und Gründer der Skeptics Society, außerdem Herausgeber der amerikanischen Skeptiker-Zeitschrift SKEPTIC, spricht in der heutigen TED-Aufnahme über den Glauben an seltsame Dinge wie eine Jungfrau Maria auf einem Käsebrot oder teuflische Einflüsterungen auf rückwärts gespielten Tonaufnahmen. Shermer zeigt auf lustige Weise mittels Videos und Musik, wie wir uns dazu bringen zu glauben und Tatsachen einfach zu ignorieren. Am Ende zeigt er zusätzlich ein cooles Beispiel der Musikerin Katie Melua, die sich von einem wissenschaftlichen Hinweis auf originelle Art und Weise beeindrucken ließ. Mit deutschen Untertiteln.

TED – Ideas worth spreading

Siehe auch:
Michael Shermer: Das Muster hinter der Selbsttäuschung
James Randi und das Übersinnliche
Jonathan Haidt: Religion, Evolution und die Ekstase der Selbsttranszendenz
Der ganz normale Wahnsinn – Aberglaube im Umfeld

Advertisements