Zur Zeit finde ich immer wieder einige sehr interessante TED-Beiträge.  Heute erklärt der Psychologe Jonathan Haidt in seinem nachdenkenswerten und etwas aussergewöhnlichen TED-Beitrag (TED = Technology, Entertainment, Design) den Zusammenhang zwischen Religion, Evolution und dem Wunsch nach einer erhöhenden Selbsttranszendenz recht ausführlich und eindrucksvoll und zeigt damit auf, dass im Menschen der Wunsch innewohnt, sich selbst zu verlieren.

Warum das so ist, erklärt er anhand der evolutionären Weiterentwicklung der Menschen durch Gruppenselektion und zeigt damit auf, dass alles letztendlich einer banalen Wohlstandsvermehrung dient – und schlägt auf all die daraus aufkeimenden Fragen eine provokante Antwort vor. Sehenswert!

TED – Ideas worth spreading