Achwas! Jede Erwiderung auf Schicks gähnend langweilige Forderung nach einem Blasphemieverbot ist nicht einmal mehr der Mühe wert. Vor allem noch bei der Begründung, Christen würden niemals aus Protest gegen Blasphemie gewalttätig werden und die öffentliche Ordnung stören.

Was würde Jesus dazu sagen?

Siehe auch:
Das Recht auf blasphemische Gottlosigkeit
Man wird doch wohl noch Gott mit Füßen treten dürfen…
Wie man mit verletzten religiösen Gefühlen erpresst
Verletzte Gefühle und die Forderung nach staatlich geschützte emotionale Erpressung
Facepalm des Monats – Schick und die Gotteslästerung