Unser Planet Erde ist etwa 4,6 Milliarden Jahre alt – eine für uns nahezu unvorstellbar lange Zeit. Würden wir diese Zeit auf die Länge einer Stunde übertragen, dann würden Tiere in den letzten zehn Minuten und der Mensch erst in der letzten hundertstel Sekunde auftauchen. Wir sind also nur ein winziger und kaum wahrnehmbarer Farbklecks im gesamten Bild des Lebens.

Ganz am Ende dieser letzten hundertstel Sekunde veröffentlichte Charles Darwin sein Buch On the Origin of Species by Means of Natural Selection, or the Preservation of Favoured Races in the Struggle for Life und begründete damit die bis heute gültige Evolutionstheorie. Allerdings kannte er noch viele Details nicht, die wir nun durch die weiter verfeinerte Fossilien- und Genforschung nachholen und damit zunehmend zahlreiche Lücken schließen können. Nicht nur unsere Verwandtschaft mit den Walen ist interessant, auch unsere Gemeinsamkeiten mit anderen Lebewesen – wie bspw. den Fruchtfliegen. Die nun folgende sehr spannende Dokumentation zeigt interessante Details der Wasser-Land-Wasser-Übergänge sowie die Geschichte der Identifizierung der Grundgene, aus denen alle Lebewesen bestehen. Sehenswert! (Update: der Videokanal wurde aufgelöst).

Wiki gemeinfrei

Advertisements