Verzerrte Realität
Wiki gemeinfrei

Auf der Webseite des skeptiker-blogs Schweiz findet sich ein Artikel vom 1. Juli 2012 mit dem Titel „Neues Altes zur Homöopathie„, in dem von einem Überschlagen der Ereignisse zum Thema Homöopathie berichtet wird.  Tatsächlich ist die Szene in Bewegung geraten, nämlich vorwiegend durch Gesetzesänderungen, neuen Büchern und alten Studien sowie einem erbitterten Kampf mit unlauteren Mitteln gegen homöopathiekritische Zeitgenossen.

Als Erstes findet ein interessantes Buch Erwähnung, in dem eine Untersuchung im Auftrag des Schweizer Bundes anscheinend weder sonderlich schmeichelhaft für die Homöopathie als auch für die Kreativität der Homöopathiegläubigen bei den Rechtfertigungen ihres Glaubens ausfällt.

Als nächstes wird über die britische Gesetzesverschärfung berichtet, durch die der „unauthorisierte“ Verkauf homöopathischer Mittel in Großbritannien nahezu unmöglich wird. Der Autor erklärt warum das so ist.

In den Niederlanden müssen seit dem 1. Juli 2012 Homöopathie-Hersteller die Wirkung ihrer Mittel beweisen, um weiterhin die Mehrwertsteuerbefreiung in Anspruch nehmen zu können.

Weiterhin wird über schmutzige Methoden in diversen Quacksalberkreisen berichtet, bei der kritische Journalisten auf angelegten und untereinander vernetzten Webseiten diskreditiert und massiv unter Druck gesetzt werden.

Lesenswert! Hier geht es zum

skeptiker blog schweiz – Neues Altes zur Homöopathie