Offenes Labor für jeden, der mitforschen möchte

Vor kurzem hatte ich mein Blogroll um das interessante und auch für Laien gut lesbare Blog „Wissenschaft und Schreie“ erweitert. Nun habe ich vom selben Autor einen weiteren Link eingefügt, diesmal in der neu angelegten Kategorie „Forschung“ (über dem Blogroll) mit dem Eintrag „Sciencelab – :Wissenschaft und Schreie„.

Der Umweltwissenschaftler Hagen Seiberling hatte in seinem Blog aufgrund des Artikels „Hungerbekämpfung durch Kleinbauern“ eine interessante Diskussion ausgelöst über die Frage, warum Fleisch als Nahrungsmittel so beliebt ist, obwohl der Energiebedarf zur Herstellung tierischer Produkte eher verschwenderisch ist. Es wurde dabei die Vermutung ausgesprochen, dass Fleisch auch heutzutage noch wie bei unseren Vorfahren Homo erectus und archaischer Homo sapiens als grundsätzlicher Energielieferant zu der evolutionären Entwicklung unseres Gehirns beitragen könnte (siehe auch Beitrag hier im Blog „Afrika – Die Wiege der Menschheit„) bzw. noch immer beiträgt.

Dieser Frage möchte Hagen Seiberling nun mit seinem neugeschaffenen „Sciencelab – :Wissenschaft und Schreie“ fundiert nachgehen und hofft auf rege Beteiligung. Zitat aus der Startseite (Stand 29.06.2012):

Genau wie in besagtem Wissenschaftsblog, werden auch hier vorwiegend die Themen Energie, Ernährung, Klima, Medizin, Nanotechnologie, Pflanzen, Psychologie, Tiere, Umwelt und Wirtschaft behandelt. Mitmachen können alle, ob Laien, WissenschaftlerInnen, SchülerInnen oder StudentInnen. [Hervorhebung vom Blogautor]
Es geht darum, ungeklärte Fragestellungen, die aus den Kommentaren bei :Wissenschaft und Schreie entstanden sind, gemeinsam zu bearbeiten. Auf Grundlage weiterführender Diskussionen (Forum) sollen wissenschaftlich belegte Antworten gefunden werden. Ziel ist es, am Ende zusammen einen vorzeigbaren Artikel zu erstellen. Ganz nebenbei können die Beteiligten etwas über das wissenschaftliche Arbeiten lernen, ihre Schreibfertigkeiten verbessern und ihr Wissen erweitern.“

Alle Interessierten sind deshalb herzlich willkommen! Man kann sowohl unangemeldet mitwirken als auch sich als Nutzer registrieren. Übrigens finde ich es sehr spannend, an einer Sache mitzuforschen und habe mich umgehend angemeldet.
Hier geht es  zum kollaborativen Wissenschafts-Wiki:

Sciencelab – :Wissenschaft und Schreie

Nachtrag: Beim Zitieren des Textes von der Startseite Sciencelab -:Wissenschaft und Schreie hatte ich bezüglich der Hervorhebung und der Reihenfolge Zitierfehler begangen, auf die mich der Autor der Zeilen freundlicherweise aufmerksam gemacht hat. Das habe ich nun geändert und ein Zitierdatum dazugefügt, alldieweil sich der Text auf der Startseite inzwischen wieder geändert hat.
Zusätzlich habe ich in den Namen noch die fehlenden Doppelpunkte eingefügt