Die Pilzzeit hat ja – je nach Region – noch nicht oder gerade angefangen; bis zur besten Pilzzeit ab August dauert es noch ein wenig, aber ich freue mich schon auf die schönen Ansammlungen verschiedener Pilze im Wald.
Giftige Fliegenpilze beispielsweise stehen gerne in der Nähe schmackhafter Steinpilze, zumindest scheinen beide den gleichen Lebensraum zu bevorzugen. Doch Vorsicht! Auch der Steinpilz hat wie fast alle Pilze einen ungenießbaren Verwechsler, den Gallenröhrling oder Gallenbitterling.
Pilzsammler müssen sich auskennen. Im Zweifel sollte man unbedingt den Förster oder Apotheker fragen. Nichts essen, was man nicht eindeutig identifizieren kann!
Und selbstverständlich läßt man ungenießbare oder giftige Pilze nicht nur wegen ihrer Schönheit unberührt stehen, sondern auch um der Natur die zahlreichen Symbiosen, die Pilze mit anderen Pflanzen eingehen, auch im nächsten Jahr wieder zu ermöglichen.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Bild: Blogautor CC BY-SA 3.0