Gesehen in Franken. Zum Vergrößern Bild anklicken.

InsektenhotelBild: Nesselsetzer CC BY-NC-SA 4.0

Die unartigen Kinder: Redefreiheit, Pressefreiheit, Petitionsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Vereinigungsfreiheit, gemeinfrei

Auf der Meinungsplattform fischundfleisch.at herrscht zur Zeit ein besonders reger Gedankenaustausch über die weitere Handhabung der Meinungsvielfalt innerhalb der veröffentlichten Beiträge. Durch heftigen Beschuss aus Twitter und der damit ausgelösten Diskussionen um den in den Blogbeiträgen immer wieder veröffentlichten Unsinn durch Esoteriker, Ufogläubige, Verschwörungstheoretiker und Impfgegner sehen sich die Betreiber der Plattform nach Ansicht der Autorin Silvia Jelincic an einem Punkt angelangt, wo wir mit fischundfleisch, einem Startup, einen Schritt weiter gehen müssen.“ Geschickterweise ist die vorauseilende Überschrift ihres Artikels „Meinungsfreiheit: Wie scheinheilig sind wir?“ (Quellen) (mehr …)

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2014 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Die Konzerthalle im Sydney Opernhaus fasst 2.700 Personen. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 55.000 mal besucht. Wenn es ein Konzert im Sydney Opernhaus wäre, würde es etwa 20 ausverkaufte Aufführungen benötigen um so viele Besucher zu haben, wie dieses Blog.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Kinderuni-Vorträge haben inzwischen deutschlandweit in mehreren Universitäten Einzug gehalten, und einige der über eine solche Vorlesung erstellten Videos wurden bereits in meinem Blog eingebettet. Dabei sticht im besonderen die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH Aachen) hervor. Deren aufgenommenen Videos von den Veranstaltungen sind technisch perfekt und die Vorlesungen nicht nur für Kinder spannend und informativ. Besonders dann, wenn es um für uns alltägliche Selbstverständlichkeiten geht wie das Licht, ohne das wir uns heute jedoch kaum noch ein Leben vorstellen können. (mehr …)

Leider habe ich in letzter Zeit auch durch meine verminderte Blogtätigkeit (die nach rd. 580 Artikeln sicher kein Wunder ist) ein wenig mein Interessengebiet „Autismus“ aus den Augen verloren, auch wenn ich nach wie vor jeden den in meinem Reader erschienenen Artikel von autistischen AutorInnen lese. Heute aber habe ich einen rd. sechsminütigen TED-Talk (TED = Technology, Entertainment, Design) entdeckt, in dem die 16jährigen Autistin Rosie King in ihrem Vortrag schlichtweg die Frage stellt, warum immer alle danach streben, unbedingt normal zu sein und die Andersartigkeit ablehnen. Auf den ersten Blick ist das eine sehr einfache Frage, doch tatsächlich steckt etwas mehr dahinter. (mehr …)

Der Astrophysiker Harald Lesch, bekannter wissenschaftserklärender Fernsehmoderator und neben seiner Professur für Physik auch Lehrbeauftragter für Naturphilosophie, ist nach Angaben des Domradios der Ansicht, dass womöglich „die Menschen (…) die einzig intelligenten Wesen in der Milchstraße“ seien. Weiter heisst es: „Das Universum hat sich mit uns jedenfalls eine Menge Arbeit gemacht“ (Quelle). Das Domradio zitiert dabei aus einem Interview mit Lesch aus einer aktuellen Beilage der Süddeutschen Zeitung. (mehr …)

Politik gehört nicht gerade zu meinen Steckenpferden. Deshalb verfolge ich das politische Tagesgeschäft kaum. Ich hätte mich in meinem Blog auch bisher nicht darüber geäußert, wenn nicht hin und wieder von den Parteien situationskomische Wahlwerbung präsentiert worden wäre, bei dem etwa einem Politiker fast Gebiss und Frühstück aus dem Gesicht fällt, während er seine Parteiwerbung abspult. Oder in irgendeinem Bundesland es nicht irgendwelche skurrilen Forderungen nach einem Gottesbezug in der Verfassung gegeben hätte, die dann letztendlich doch abgeschmettert wurden, weil nicht nur Religionen auf dem Rückzug sind, sondern auch Sinn und Zweck einer solchen Fantasieformulierung keinen Bestand mehr hat. Insofern regt mich Politik kaum auf. Bis heute! (mehr …)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 450 Followern an