Wer in Google nach dem Weltuntergang 2012 sucht (es gab wieder zahlreiche Suchanfragen), der findet viele tolle Schauergeschichten über den 21.12.2012. Eine der Konsequenzen aus den verschiedenen Weltuntergangsphantasien ist der Widerspruch in vielen Punkten untereinander bis hin zu teilweise völlig gegensätzlichen Thesen und unterschiedlich postulierten Ausgängen. So frage ich mich schon die ganze Zeit, was am 21.12.2012 denn nun eigentlich  kommen soll. Haben wir da jetzt einen Polsprung, oder steigen wir alle in höhere Sphären auf (und steigt das CIA auch mit auf?), oder geht nun die Welt ganz unter, oder werden wir jetzt von Außerirdischen abgeholt, oder alles gleichzeitig oder was?

Verschwörungstheoretiker wissen angeblich ganz genau, auf welche Art und Weise wir Menschen jetzt oder in Zukunft (darüber ist man sich auch nicht einig) unterjocht werden, untergehen, dumm werden, aussterben, in ein neues Bewusstsein aufsteigen oder was weiss ich nicht alles. Da es aber viele verschiedene Märchenerzähler Theoretiker mit vielen verschiedenen Märchen Theorien gibt, stört den Konstrukteuren nicht einmal der Umstand, dass alle bis auf einen schief liegen müssten (tatsächlich liegen jedoch alle schief…). Dazu kommt dann auch noch, dass die meisten der Theorien gar keine Untergangstheorien sind, denn ein Weltuntergang ist ja eigentlich nichts weiter als ein … äh … Weltuntergang, also alles kaputt und tot und so. Das passt aber keineswegs zu all den anderen Vorkommnissen, die da kommen sollen, unter anderem sogar eine neue Eiszeit, während andere wiederum eine starke Erhitzung der Welt postulieren.

HAARP – ganz böse
Wiki gemeinfrei

Da frage ich mich doch wirklich, wozu sich die Neue Weltordnung noch die Mühe macht, vorher alle Menschen mit Chemtrails zu vergiften oder HAARP-Strahlung zu beeinflussen, wenn doch sowie hinterher alles ganz anders ist, oder wie, oder was? Ach ja, steigt die Neue Weltordnung dann auch in´s neue Bewusstsein auf? Werden die auch von den Außerirdischen mitgenommen? Ach nein, das sind ja schon die Außerirdischen selbst, oder?

Die zahlreichen Widersprüche scheinen in der Verschwörerszene jedoch niemanden zu stören. Einig sind sie sich jedoch in einem: die USA, die CIA und die Wissenschaftler sind an allem schuld, denn die verschweigen alles, jawoll!
Aber was sollen sie denn eigentlich verschweigen, wenn doch die verschiedenen Theorien so vielseitig sind und sich auch noch alle widersprechen. Anscheinend aber spielt das letztendlich keine Rolle, denn die Verschwörungstheoretiker haben es ihrem scharfen Verstand und dem skeptischen Denken zu verdanken, dass sie überhaupt hinter all die geheimen Dinge gekommen sind, was auch immer das sein mag. Ein Verdienst unserer tollen skeptischen Verschwörungsdenker!
Tatsächlich jedoch sind das die leichtgläubigsten Menschen, die die Welt je gesehen hat. Da kann man ihnen getrost von ihren esoterischen Brüdern im Geiste ein paar homöopathische Mittel gegen Leichtgläubigkeit empfehlen. Ihre Theorien sind völlig schwachsinnig und entbehren jeder vernünftigen Logik. Argumente haben sie nicht auf Lager, und wenn man sie näher kennt, spielen sie gerne den aggressiven Beleidigten, wenn man sie argumentativ in die Ecke drängt. Verschwörungstheoretiker, die an Weltuntergänge glauben, sind argumentativ genauso schwach und hilflos wie Esoteriker und Theologen. Letztendlich haben sie keine Basis für eine klare beweisbare Struktur. Sie alle zaubern aus schriftlichen oder bildlichen Vorgaben oder persönlichen Erfahrungen Konstruktionen, die nichts weiter als Glaubensätze enthalten. Verschwörungstheorien sind deshalb auch nichts weiter als reiner Religionsersatz.

Knoblauch – hilft nur gegen Verschwörungstheoretiker, wenn man ganz viel davon isst!
Wiki gemeinfrei

Zusätzlich scheinen Verschwörungstheoretiker (und natürlich auch ihre verbrüderten Esoteriker) argumentative Schlüssigkeit zu scheuen wie der Vampir das Knoblauch oder der Teufel das Weihwasser. Sobald etwas schlüssig ist, scheint es nicht mehr wahr zu sein, weil diese Wahrheit in jedem Falle zu offensichtlich ist und von bezahlten dogmatischen Wissenschaftlern verbreitet wird. Alles, was leicht hinterfragbar und belegbar ist, ist gleichzeitig hoch suspekt und kann nur bedeuten, dass es dogmatisch ist. Deshalb ist für Verschwörungstheoretiker wie auch für Esoteriker nur das schlüssig, was nicht schlüssig ist, denn darin finden sie Dank ihrer Dummheit Klugheit eigene wahre Schlüssigkeiten. Das Herumstochern im Sumpf des Irrsinns hat Methode, man  zaubert krude Verknüpfungen und tolle Spinnereien aus dem nichts und hält alle anderen für dumm und unkritisch.

Deshalb werden wir auch keine Antwort bekommen, was denn nun tatsächlich passieren könnte, aber das ist eigentlich schon Antwort genug. Nämlich nichts! Und diejenigen, die nun immer noch vor dem 21.12.2012 Angst haben, sei hier geholfen:

Astrodicticum simplex – Weltuntergang 2012: Fragen und Antworten

About these ads